Schweinfilet-Türmchen mit Pilzen

5 Zutaten und 5 Schritte zu einem schmackhaften Rezept!

veröffentlicht am: 19/10/2016

Um leckere Rezepte zu vorbereiten, braucht man nicht immer so viel Zeit. Auch mit wenigen Zutaten kann man nämlich ein spannendes Gericht zaubern, wie z.B. dies leckeres Schweinefilet-Türmchen mit Pilzen!

Im Herbst sind Pilze die Hauptzutaten für viele traditionelle Rezepte. Heute möchten wir Ihnen ein originelles Rezept, das nur 5 Zutaten - außer der den Pilzen - und 5 Schritte erfordert und vor allem sehr schnell zu machen ist!

Überzeugen Sie sich selbst davon! 

Das Rezept

Torretta ai funghi

Zutaten für 2 Personen

8 Scheiben Schweinefilet (dünn geschnitten)

300 g Hallimasch-Pilze

250 g Asiago Käse

Frischer Rosmarin

Sojasauce

…als Würzmittel: Extra Natives Olivenöl, Salz, Pfeffer und 2 Knoblauchzehen

Zubereitung

1. Die Pilze putzen und mit einer ungeschälten Knoblauchzehe in einer Pfanne mit etwas Olivenöl 2-3 Minuten anbraten. Salz und Pfeffer dazu geben.

2. Den Käse in dünne Scheiben schneiden.

3. In einer Teflonpfanne Olivenöl mit Rosmarin erhitzen. Sobald es heiss ist, die Schweinefilets auf jeder Seite 30 Sekunden scharf anbraten, dann vom Herd nehmen und mit Pfeffer und Salz würzen.

Torretta ai funghi e Riesling

4. Eine Backform mit Backpapier auslegen und mit etwa Olivenöl einfetten. Abwechselnd Schweinfilet, Käse und ein Eßlöffel Pilze zu ein Türmchen formen. Dabei 2 Schichten aufeinander legen. Die Türmchen dann in den Ofen schieben und etwa 5 Minuten backen, bis sich der Käse vollständig aufgelöst hat.

5. Für die Soße: Den Bratenfond in der für das Fleisch benutzten Bratpfanne zusammen mit 6 EL Sojasauce auf kleiner Flamme köcheln lassen. Die Soße reduzieren, bis sie dickflüssig ist. Die Türmchen auf einem Teller einrichten und 1 EL Sauce darauf geben. 

Zu diesem Rezept empfiehlt die italienische Foodbloggerin Robysushi einen feinen und vollmundigen Weißwein aus Oltrepò Pavese: unseren Riesling DOC 2015 Oltrepo’ Pavese…und wir können es Ihnen nur empfehlen!

 

 

Rezept von

Roberta Castrichella

RobySushi

FB: RobySushi
Twitter: @robcastrichella
Instagram: robysushi

Ph. credits: robysushi.com