Unsere Geschichte

Das Unternehmen

Die Ortschaft Valle Talloria di Diano d’Alba ist ein kleines Paradies am Fuße der Hügellandschaft der Langhe im Piemont.

Hier, in einer der stimmungsvollsten Gegenden Norditaliens, die von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, produziert die Familie Giordano seit dem Jahr 1900 ihre klassischen Weine. Damals waren die Auswahl und Menge des erzeugten Weins noch gering und die Produktion war für wenige treue Kunden bestimmt.

In den 30er Jahren ereignete sich der erste bedeutende Wachstumsschub des Betriebs mit einer Erweiterung der bestehenden Gebäude und dem Erwerb neuer Weinberge. Mit dem Einstieg von Ferdinando Giordano in den 50er Jahren machte das Unternehmen einen weiteren Qualitätssprung.

Er hatte die erfolgreiche Idee, einen Direktverkauf an die Kunden ohne Zwischenhändler aufzubauen. Der Familienbetrieb Giordano wuchs nach und nach zu einem dynamischen Unternehmen heran.

Der Einstieg von Gianni Giordano, dem Sohn Ferdinandos, war mit einer erneuten Weiterentwicklung verbunden. Hierzu gehören der Erwerb weiterer Weingüter und Weinberge,  die Vergrößerung der Kellereien für die Weinbereitung und den Ausbau, die Erweiterung des Angebots und die Verbesserung der Logistikleistungen, wodurch eine Steigerung des Exports nach ganz Europa möglich wurde.

Heute ist Giordano einer der größten italienischen Weinlieferanten im Direktverkauf, dessen neue Herausforderung darin besteht, die hochwertige Qualität seiner Produkte auf der ganzen Welt bekannt zu machen.

Wein aus Leidenschaft und Tradition