Giordano goes Social mit dem ersten Social Dinner!

Am Mittwoch, dem 28. September haben wir unser erstes Social Dinner erlebt: ein besonderer Abend, den wir mit Ihnen teilen möchten!

veröffentlicht am: 06/10/2016

Am 28. und dem 29. September hat Giordano Vini die erste Blog Tour ausgetragen. Worum geht es dabei? Einfach: wir haben 6 Food Blogger und 2 Wine Blogger eingeladen und mit ihnen haben wir die Vorzüglichkeiten der Langhe genossen: Wein und Trüffel.

Giordano Social Dinner: 16 Freunde bei einem gemeinsamen Abendessen…

Die wichtigsten Zutaten für einen gelungenen Abend: die richtige Gesellschaft, mit Leidenschaft hergestellte Weine und ein einfach köstliches Menü.

Ingredienti

Unsere erste Blog Tour ist gerade zu Ende gegangen und hat schöne Erinnerungen, sowie den Wunsch hinterlassen, diese Erfahrung so schnell wie möglich zu wiederholen. Wir haben mit unseren Gästen emotionsreiche Momente verbracht und während der Entdeckung des Kellers und der Barrique-Fässer durch das Erstaunen in ihren Augen wiederentdeckt, was es bedeutet mit Leidenschaft Wein herzustellen. 
Wir haben uns in die Langhe verliebt, genauso wie es uns jeden Tag passiert und dabei haben wir GermanaRobertaSimonaSaraValentinaTeresaChiara und Gianluca diese Leidenschaft vermittelt. Und dann… Social Dinner! Eine spielerische Herausforderung, die dank der wertvollen Zusammenarbeit mit dem Restaurant Ca’ del Lupo verwirklicht wurde, welches uns ermöglicht hat, in einer einzigartigen Location mit atemberaubendem Ausblick das Abendessen zu genießen.

Paesaggio di Langa

Alle Teilnehmer haben die Herausforderung angenommen: 3 Stunden Zeit, ausgewählte Zutaten, eine ausgestattete Küche und ein tatkräftiger Mitarbeiter, Mirko. Das Ziel? Ein vollständiges Menü von der Vorspeise bis hin zum Dessert auf den Tisch zu bringen. Chiara und Gianluca hatten als Wine Blogger die Aufgabe, die Gerichte während der Zubereitung zu studieren und jedem einzelnen den passenden Wein von Giordano zuzuordnen, um die perfekte Kombination zu bilden.

Menu

Wie ist es gelaufen? Es war ein aufregender und unterhaltsamer Abend, eine einzigartige Erfahrung, die wir voll ausgelebt haben und mit großer Freude in Erinnerung behalten! Wenn Sie uns auf den Socials folgen, haben Sie es sicherlich auch gesehen. Wir haben gelacht, miteinander angestoßen, unter Freunden gequatscht und ein echtes Gourmet-Abendessen genossen. Simona hat die Gestaltung übernommen: ein bezaubernder Tisch, ein märchenhafter Bereich mitten in der Magie der Langhe. Die Kreativität von Sara und Teresa hat uns schmackhafte Vorspeisen geschenkt: Bruschette mit Salat aus Ei und knusprigem Bacon und Körbchen aus Robiola Käse mit Kräutern und Honig. Germana hat sich mit zwei Lasagne-Arten selbst übertroffen, eine vegetarische Lasagna mit Spinat, Ricotta salata und Koriander, sowie eine Lasagna mit Salsiccia-Wurst, Tropea-Zwiebeln und Fenchelsamen. Roberta hat beschlossen, uns köstliche  Klöße mit Minze- und Orangenaroma zu servieren. Valentina  hat uns mit einem unwiderstehlichen Cremino Cheesecake verwöhnt. Und die Weinkombinationen? Sie waren dank der Empfehlungen von Chiara und Gianluca nie banal! Die Vorspeisen wurden von dem Chardonnay Salento und dem Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG Millesimato begleitet, die vegetarische Lasagna  wurde mit „Il Vinré“ Sauvignon Langhe DOC serviert, die Lasagna mit Salsiccia hingegen mit dem Barbera d’Alba. Die erlesenen Klöße von Roberta haben die umhüllende und robuste Umarmung eines Barbaresco erhalten, während das Dessert von Valentina, der köstliche Cremino, eine ideale Begleitung in dem Moscato Piemonte und dem Barolo Chinato gefunden hat.

A tavola

Ein besonderes Dankeschön gilt dem  Ente Fiera Nazionale Del Tartufo Bianco D'Alba und dem Centro Nazionale Studi del Tartufo (Nationalen Trüffel-Studienzentrum), welche uns während des zweiten Tages der Blog Tour begleitet haben und mit welchen wir die Emotionen der Suche nach dem Trüffel, gemeinsam mit Carlo Marenda und Edmondo Bonelli von Save the truffle erlebt haben… auch Emy und Buck dürfen wir nicht vergessen – die zwei fantastischen Hunde, welche die Hauptdarsteller der Suche waren und das positive Ergebnis ermöglicht haben – sowie die sensorische Analyse des Trüffels.

Chiacchiere

Eine Blog Tour, die auch anstrengend war, der Rhythmus hielt uns auf Trab und das Programm zu befolgen erforderte eine große Menge an Energie. Und trotzdem hat es sich gelohnt.

Es hat sich aus vielen Gründen gelohnt: weil es uns die Möglichkeit gegeben hat, ohne jeglichen Filter zu zeigen wer wir sind, was wir tun und wie wir es tun. Wir sind stolz, Wein herzustellen und auf transparente Weise haben wir Einblick hinter die Kulissen verschafft und unseren Gästen gezeigt, wie in unserem Keller während allen Produktionsphasen gearbeitet wird. Wir haben uns bemüht zu zeigen, dass hinter unserem Logo begeisterte Personen stehen, welche ihre Tätigkeit lieben.

Es lohnt sich ebenso (und vor allem) aufgrund der Leute, die man trifft: es waren angenehme Entdeckungen, die ideale Gesellschaft, um gemeinsam zwei intensive Tage voller Erfahrungen zu erleben. 

Brindisi

Ph. credits: giorgiopulcini.com