Die Küche der italienischen Mütter: drei köstliche Rezepte (und die dazu passenden Weine)

Die Küche der Mütter ist immer die Beste! Wir haben drei Rezepte ausgewählt, die gute hausgemachte Küche Italiens darstellen, und empfehlen dazu drei perfekt passende Giordano-Weine.

veröffentlicht am: 03/05/2017

Mama ist die Beste: und die Küche der Mütter besitzt diesen schönen Duft, der nach Kindheit, Verwöhnung und leckerem Essen riecht! Wir haben drei, traditionelle Rezepte ausgewählt, die alle von uns Italienier glücklicherweise mindestens einmal in unserem Leben ausprobieren durften. Jedes Gericht ist ein Stück Italien und, um die Klischees beiseite zu lassen, haben wir eine Kombination mit ungewöhnlichen Weinen vorgeschlagen. Werden Sie sich in diesem Jahr in die Küche stellen, um ein ganz besonderes Fest für Ihre Mutter zu geben?

Die Rezepte

Mailänder Schnitzel

Giordano Vini suggerisce: Cotoletta alla milanese e Rosato Puglia

Zutaten

Kalbskoteletts, Mehl, 2 Eier, altbackenes Brot, Butter, Salz

Zubereitung

Vergessen Sie den Fleischklopfer: Das echte Kotelett wird ohne das Klopfen des Kalbsfleisches hergestellt. Entfernen Sie eventuell vorhandene Knochenfragmente aus dem Kotelett. Reiben Sie das altbackene Brot  und bereiten Sie dann drei Schüsseln vor: In die erste kommt das Mehl, in der zweiten schlagen Sie Eier sowie Salz und in die letzte geben Sie das Paniermehl.

Geben Sie das Fleisch zuerst in das Mehl, dann in die geschlagenen Eier und dann in die Semmelbrösel und achten Sie darauf, fest zu drücken, um die Panade gut zu anzudrücken.

Die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und die panierten Koteletts auf beiden Seiten braten, bis sie braun sind. Geben Sie sie auf Papierhandtücher, fügen Sie eine Prise Salz hinzu und servieren Sie sie noch heiß.

Mit welchem Wein servieren

Begleiten Sie die Koteletts mit einem Rosato Puglia: frisch und duftend, dieser Wein hat eine üppige mediterrane Seele, die es schafft, eine perfekte Balance von Aromen zu kreieren, die perfekt zu der gleichzeitig knackigen und weichen Textur des Mailänder Schnitzel passt.

Toskanische Ribollita

Giordano Vini propone Ribollita toscana e Grignolino

Zutaten

1 Schwarzkohl (cavolo nero), Sellerie, weiße Bohnen, Kartoffeln, Tomatenmark, 2 Karotten, 1 Zwiebel, Kirschtomaten, 2 Zucchini, altbackenes Brot, extra natives Olivenöl.

Zubereitung

Sehr schnell herzustellen, aber beim Kochen erfordert sie ein wenig Geduld: Um ein gutes Ergebnis zu erhalten, ist es notwendig, diese Suppe für mindestens zwei Stunden zu kochen.

Beginnen Sie, die Zutaten vorzubereiten: Schneiden Sie die Zwiebel in Scheiben, die Tomaten in Keile und das andere Gemüse in Stücke. Das altbackene Brot in Scheiben schneiden und beiseitestellen; es wird für Croûtons, die wir am Ende zubereiten, dienen. Gießen Sie die weißen Bohnen ab (ja, ausnahmsweise können Sie die aus den Dosen verwenden!).

Gießen Sie 3 Esslöffel Öl in einen Topf mit dickem Boden, geben Sie die Zwiebel dazu und erhitzen Sie sie. Wenn sie gebräunt ist, beginnen Sie, das andere Gemüse in dieser Reihenfolge hinzuzufügen: Karotten, Sellerie und Tomaten. Kochen Sie für ca. 10 Minuten mit dem Deckel auf hoher Hitze. Fügen Sie dann die Kartoffeln hinzu; nach 10 Minuten den zerkleinerten Wirsing- und Schwarzkohl; weiter kochen. Geben Sie die Bohnen dazu, halten Sie etwa die Hälfte beiseite. Werfen Sie auch die Zucchini in den Topf, dann zudecken und weitergaren.

Erwärmen Sie die restlichen Bohnen in einer Pfanne, zerdrücken Sie sie mit einer Gabel, bis Sie eine Creme erhalten. Geben Sie das Tomatenmark dazu und lassen Sie es leicht bei schwacher Hitze einkochen.

Wenn die Tomatensauce mit den Bohnen fertig ist, geben Sie sie zum Gemüse.

Bereiten Sie in der Zwischenzeit die Croûtons zu, im Ofen oder in der Pfanne: Breiten Sie sie auf den Tellern an, bevor Sie die fertig gekochte Ribollita hinzugeben. Es wird ein Triumph rustikaler Aromen sein!

Mit welchem Wein servieren

Gemüse und Hülsenfrüchte sind eine perfekte Ergänzung zu einem Grignolino Piemonte DOC: ein Wein mit intensiver aromatischer Kraft, leichten Tanninen und die richtige Menge an Säure. Piemont und Toskana treffen sich so in einer Umarmung von Aromen, die Sie begeistern wird!

Gepfefferte Miesmuscheln (it. Impepata di cozze)

Giordano Vini propone Impepata di cozze e Soave

Zutaten

1 kg Miesmuscheln, Knoblauch, 1 Glas Soave, schwarzer Pfeffer, Petersilie, Olivenöl extra vergine

Zubereitung

Reinigen Sie die Miesmuscheln (oder noch besser, fragen Sie Ihren Fischhändler, ob er es für Sie tun kann!). Beseitigen Sie den Bart an der Schale und schaben Sie alle Rückstände mit einem Aluminiumschwamm oder der Rückseite eines Messers ab. Nehmen Sie diesen Schritt unter fließendem kaltem Wasser vor.

Säubern und zerdrücken Sie die beiden Knoblauchzehen mit einem Messer. Geben Sie sie dann in einen hohen Topf mit 4 oder 5 EL  Extra Natives Olivenöl und lassen Sie sie auf niedriger Hitze leicht goldbraun werden, dann die Muscheln hinzugeben und für ein paar Minuten weiter kochen. Jetzt ist es Zeit für den Soave: Fügen Sie ein Glas Wein hinzu und lassen Sie ihn verdampfen. Kochen Sie auf hoher Hitze weiter, bis Sie feststellen, dass alle Schalen weit offen sind.

Wenn Sie das Gericht noch mehr appetitlicher machen wollen, servieren Sie es mit goldbraunen Croûtons!

Mit welchem Wein servieren

Wir setzen unsere Wein-Paarung unkonventionell fort: Für dieses neapolitanische Gericht, das in ganz Italien geschätzt wird, brauchen wir einen Weißwein mit Charakter. Entkorken Sie einen Soave, das elegante und duftende Aushängeschild des Veneto. Frische und ausgewogene Säuren begeben sich in perfekte Harmonie mit den Muscheln und die kräftige Struktur wird dieses einfache, aber robuste Gericht noch angenehmer machen.

Photo credit: simpleprovisions via Visualhunt / CC BY