Ostermenü: 3 Rezepte und 3 Weine um zu beeindrucken

Ostern 2018: Zu Tisch gibt es Veränderungen! Entdecken Sie unser Menü: 3 besondere Gerichte für all jene, die nach neuem Wind in der Küche suchen, sowie 3 perfekt dazu passende Weine

veröffentlicht am: 16/03/2018

Dieses Jahr lautet das Schlagwort zu Ostern: Neuheit! Zum ersten Mal wenden wir uns von traditionellen Gerichten ab und bereiten drei neue, ungewöhnliche Gerichte zu, die deshalb aber nicht weniger einladend sind. Wir haben ein klassisches Rezept ausgewählt, das dennoch kaum bekannt ist. Einen ersten Gang, der wissentlich die traditionelle sardische Gastronomie mit der emilianischen kombiniert; sowie einen zweiten Gang, der nicht nur aufgrund seiner Köstlichkeit bestimmt Eindruck hinterlassen wird. Falls Sie auf der Suche nach dem perfekten Ostermenü sind, können Sie sich nun Notizen machen!

Ostermenü: 3 Rezepte und 3 Weine um zu beeindrucken

Antipasto aus dem Piemont

Inizia il pranzo di Pasqua con l'Antipasto Piemontese e un buon Primitivo Puglia IGT

Es beginnt mit einer Hommage an die Tradition: In unserer Küche ist es ein Must, die perfekte Weise um ein Menü zu starten. Eine Auswahl an geschmackvollem Gemüse, mit Essig aromatisiert und mit einer herrlichen Tomatenbasis verfeinert. Das Rezept ist einfach: Ein Tipp? Bereiten Sie es zumindest einen Tag zuvor zu. Der Geschmack wird definitiv intensiver sein.

Dieses traditionelle Gericht wird von einer Auswahl von Wurstwaren begleitet: Wir empfehlen Ihnen die ungarische Salami, um dem Antipasto einen würzigen Touch zu verleihen und die Finocchiona, die typisch toskanische Wurst mit sanft einladendem Geschmack.

Der richtige Wein? Wir haben die Einzigartigkeit des Primitivo Puglia ausgewählt: Ein Aufeinandertreffen von Geschmäckern und Gegenden, ein einladendes Panorama der Besten Made in Italy… und nicht nur! Und falls Sie Zweifel haben an der Kombination, denn normalerweise sollte man einer steigenden Intensitätsskala folgen, können Sie diese bei Seite legen. Dieser Rotwein wird Ihnen jeden Zweifel beim ersten Schluck nehmen!

Lasagne aus Pane Carasau (sardisches, dünnes Fladenbrot)

Einfach und unwiderstehlich: So bereiten Sie sie zu

Lasagne al pesto con Raggiante Bianco

Zutaten

200g Pane Carasau, Gemüsebrühe, Weißwein, Pesto „alla genovese“, Parmesan, Vollmilch, 100g Mehl, Butter, Salz, Pfeffer und Muskatnuss

Zubereitung

Bereiten Sie die Béchamelsauce zu: Lassen Sie die Milch in einem kleinen Topf lauwarm werden, während Sie in einer anderen Pfanne die Butter zergehen lassen. Sobald sie geschmolzen ist, nehmen Sie die Butter vom Herd und fügen Sie das ganze Mehl auf einmal hinzu. Stellen Sie die Mischung wieder auf den Herd bei sehr niedriger Temperatur und lassen Sie sie kochen bis sie eine goldene Farbe angenommen hat.

Nehmen Sie sie vom Herd und fügen Sie eine Prise Muskatnuss, Salz und Pfeffer hinzu. Beginnen Sie sodann die lauwarme Milch über die Butter- und Mehlmischung (die Franzosen nennen sie roux) zu leeren. Vermengen Sie sie sorgfältig um Klumpen zu vermeiden und erhitzen Sie Mischung erneut. Sobald sie nach 5-6 Minuten anfängt zu kochen, ist die Béchamelsauce fertig.

Erhitzen Sie 250ml Gemüsebrühe. Sobald sie lauwarm ist, nehmen Sie sie vom Herd. Tauchen Sie das Pane Carasau für wenige Sekunden in die Brühe ein, lassen Sie es abtropfen und breiten Sie es dann am Boden einer Backform mit hohem Rand aus. Fügen Sie reichlich Béchamelsauce sowie zwei oder drei Esslöffel Pesto hinzu. Vermischen Sie dies und bestäuben sie es mit einer Schicht Parmesan und bereiten Sie eine weitere Schicht zu. Wenn Sie die Zutaten verbraucht haben, bedecken Sie alles mit einer noch großzügigeren Schicht Parmesan und geben Sie die Backform für etwa 30-40 Minuten in den bereits auf 160° vorgewärmten Ofen. Sobald Ihnen die Lasagne fast fertig erscheint, erhöhen Sie die Temperatur auf 180° (oder stellen Sie auf die Grillfunktion um) um die Oberfläche leicht zu gratinieren.

Entkorken Sie einen Raggiante Bianco Weißwein: Die Feinheit des Bouquets dieses Weins wird den Weg dem intensiven Duft der Lasagne überlassen und die Empfindung dieses exzellenten ersten Ganges mit einem vollen und frischen Geschmack vervollständigen.

Gemischter Fisch mit Artischocken und Zwiebelringen

Feiern Sie den Frühling mit einem zweiten Gang mit einer unwiderstehlichen mediterranen Note

Piccolo fritto di mare con carciofi e onion rings

Zutaten

Etwa 20 Sardellen, etwa 20 Krebse, 6 Artischocken, 6 goldene Zwiebel, Reismehl, Kurkuma, ein paar Petersilienblätter, natives Olivenöl extra, Salz und schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Waschen Sie die Sardellen, entfernen Sie die Gräten, indem Sie sie nur auf einer Seite einschneiden. Trocknen Sie sie sorgfältig ab und legen Sie sie zur Seite. Entfernen Sie den Rückenpanzer der Krebse und belassen Sie den Schwanz an Ort und Stelle. Spülen Sie sie unter fließend kaltem Wasser aus, trocknen Sie sie ab und geben Sie sie zur Seite. Schälen Sie das Gemüse und schneiden Sie es fein und achten Sie darauf, die Zwiebel in komplette Scheiben zu schneiden; erst wenn sie komplett trocken sind, geben Sie sie in einen Papiersack (der normalerweise für Brot verwendet wird) mit drei oder vier Esslöffel Reismehl, verschließen Sie den Sack mit einer Hand und schütteln Sie ihn. Stellen Sie sicher, dass alle gleichmäßig bemehlt sind und legen Sie sie zur Seite.

Hacken Sie die Petersilie; geben Sie die zerkleinerten Blätter zum Reismehl auf einen tiefen Teller, bestäuben Sie dieses mit Kurkuma und wälzen Sie Fisch und Krebse auf dem Teller. Drücken Sie fest bis alles gut und gleichmäßig bemehlt ist.

Erhitzen Sie das native Olivenöl extra in einer Pfanne: Weshalb extra nativ? Weil es eine erhöhte Resistenz gegen Hitze hat und das frittierte Gericht gesünder und geschmackvoller macht! Sobald es die ideale Temperatur erreicht hat (Sie können dies erkennen, indem Sie einen Krümel in die Pfanne werfen und sich um diesen herum gedrängt Bläschen bilden), beginnen Sie zunächst das Gemüse zu kochen und dann den Fisch. Sobald sie perfekt goldgelb sind, lassen Sie sie abtropfen und legen Sie sie auf Küchenpapier. Servieren Sie Ihre gemischte Fischplatte noch dampfend!

Mit dieser Köstlichkeit, die den Frühling mit sich bringt, entkorken Sie einen Premium Class: Eine prickelnde, überzeugende Freude, ideal, um der Intensität des Frittierten standzuhalten und Schluck um Schluck ein köstliches, gut ausgeglichenes Aroma zurückzugeben.

Es bleibt nicht als Ihnen… guten Appetit zu wünschen!

Photo credit: jeffreyw e naotakem on Visualhunt / CC BY